STATIONEN   DISCOGRAPHIE   AKTUELLE PROJEKTE   FOTOGALERIE   LINKS   KONTAKT  
STATIONEN

FÖHN (1973-1976)

Das erste Musikprojekt Paulis zusammen mit seinem Freund und Musikerkollegen Klaus Haimerl. Ambitionierte Rockmusik mit Klassik-Anklängen, über drei Jahre lang Geheimtipp in Münchens wildem Westen.

 

AVALON (1977-1979)

Der Nachfolger. Erdige Rockmusik mit Ausflügen in Jazz und Blues.

 

ROCK REQUIEM (1978)

Das Opus, das Paulis weiteren Werdegangentscheidend beeinflussen soll Musik wird endgültig Lebensinhalt und Zukunftsperspektive. Zusammen mit dem diplomierten Kirchenmusiker Christian Kabitz und dem musikalischen Mitstreiter aus vergangenen Zeiten Klaus Haimerl schreibt Pauli ein Crossover-Werk, zwischen Rockmusik und sakraler Klassik, das bis heute seinesgleichen sucht. 1981 wird die DLP aufgenommen, das Album verkauft sich bis heute auch ohne Major im Rücken mehr als zwanzigtausend Mal. Nach deutschlandweiten Konzertserien mit weit über hunderttausend  Besuchern gilt das Opus längst als Kult und musikalischer Meilenstein.

Mehr dazu unter AKTUELLE PROJEKTE sowie unter www.rock-requiem.de

 

EISZEIT REISE INS LICHT (1983)

Paulis zweite Produktion. Balladeske Rockmusik mit kritischen deutschen Texten auf dem Höhepunkt der politischen Eiszeit zwischen Ost und West.

 

COSMOGENIA (1986)

Zusammen mit Christian Kabitz und Martin Schuster präsentiert Pauli das Nachfolgeopus des ROCK REQUIEM. Musikalisch vielleicht noch reifer. Rock-Klassik-Crossover vom Feinsten, eingespielt u.a. von Weltstars wie Brian Auger, Klaus Kreuzeder oder Solisten der Münchner Philharmoniker

 

AUSZEIT (1987-1994)

Keine Produktion, sondern eine wirkliche Auszeit vom deutschen Alltag. Pauli verbringt einen Großteil dieser Jahre auf seiner Wahlheimat Kreta und widmet sich dort neben der Musik auch literarischen und kunsthandwerklichen Arbeiten.

 

STILLE NACHT (1995)

Pauli verpasst dem Weihnachts-Evergreen einen neuen, aufrüttelnden Text. Sein Bruder Christoph und dessen Bandkollege von Thomas Gottschalks LATE NIGHT BAND (Foto), Enrico Coromines, verwandeln das Lied aller Lieder in eine kraftvolle Rockballade, die Michael Gerwien mit atemberaubender Präsenz interpretiert. Der Song schlägt hohe Wellen, polarisiert und spaltet im Erscheinungsjahr die deutsche Senderlandschaft. 2007 nimmt Katja Ebstein den Song in ihr Weihnachtsprogramm mit auf.

 

JOHANNES (1996)

Das Rockoratorium zum Jubiläum der St.Johanniskirche in Würzburg - ebenfalls wieder mit den Kollegen Schuster und Kabitz realisiert, vervollständigt die Rock-Klassik-Trilogie.
Interpreten u.a. Hans von Chelius, Adelheid Peper, Klaus Lange und Gerda Windt (Foto).

 

THE SWINGIN WAITERS (1997)

Das Musical, zu dem Pauli Libretto und Songtexte beisteuert, ist Auftragsarbeit für das renommierte deutsche Weingut BÜRKLIN-WOLF.

 

MAINHATTAN (1997)

Preisträgersong des Musikwettbewerbes der Stadt Frankfurt und der Musikmesse Frankfurt in der Interpretation von Lothar Stadtfeld (Foto) wiederum in Zusammenarbeit mit Christoph Pauli und Enrico Coromines.

 

JEDER TON HAT EINE FARBE (2000)

Jahrelang hatte der Kinderlieder-Zyklus, den Pauli zusammen mit dem Maler und Kreta-Freund Werner Schmidt geschrieben hatte, quasi auf Halde gelegen, nun wurde er endlich auf CD gebannt. Das Ergebnis: Ungewöhnliche, tiefsinnige Kinderlieder durchaus auch für Erwachsene.

 

SOLANG WIR UNS SPÜR'N (2001)

Pauli liefert den Text zum Jubiläumssong anlässlich der 1000sten FLIEGE-Sendung in der ARD. Dabei erstmals gemeinsam vor dem Mikrophon: Ron Williams (Foto) und seine Tochter Ariane Roth.

 

WENN DEIN KIND DICH MORGEN FRAGT (2005)

Paulis Songzyklus zum Kirchentag in Hannover, der unter dem gleichen Motto steht.
Live präsentiert vom SYMPHONIC ROCK PROJECT, u.a. mit den bewährten Kräften Martin Schuster und Gerda Windt.

 

ROCK REQUIEM (2008)

Ein lang gehegter Traum wird endlich Wirklichkeit: Die Verfilmung des inzwischen Kult-verdächtigen Crossover-Werkes.
Mit begrenztem Budget, aber dennoch groß, opulent, außergewöhnlich. Alles zu diesem Unternehmen unter www.rock-requiem.de.

 

DIE MÄUSEWOCHE
UND NEUN ANDERE KLEINE ALBTRÄUME (2011)

Den Großteil der Kurzgeschichten schrieb Pauli während einer früheren Kreta-Überwinterung. Nachdem sie jahrelang in der Schublade lagen findet der Autor mit dem ASARO-Verlag endlich einen geeigneten Partner für die Veröffentlichung. Die Stories sind vom Altmeister des schwarzen Humors Roald Dahl („Küsschen, Küsschen“) inspiriert und leben von einem ganz subtilen Horror – die böse, kleine Pointe am Ende ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Erschienen im August 2011 im ASARO VERLAG
Zu beziehen über den Buchhandel
ISBN:978-3-941930-56-8, Paperback, 202 Seiten, Preis: 15.90 €

 

 

 

Weitere musikalische Aktivitäten unter AKTUELLE PROJEKTE